Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Aktivitäten | Incontri d’alt(r)a quota 2018 – (Begegnungen in großen Höhen)

IMGP5820 World Heritage
26 June 2018

Seelennahrung, und nicht nur das. Die diesjährigen Veranstaltungen der Stiftung Dolomiten UNESCO in den Schutzhütten sind etwas ganz Besonderes. Merken Sie sich diese Termine vor: Sonntag, 1. Juli, Schutzhütte Galassi (Forcella Piccola dell’Antelao), Mittwoch, 4. Juli, Schutzhütte Dal Piaz (Vette Feltrine), Samstag, 25. August Schutzhütte Berti (Vallon Popera).

Das Programm

Am Sonntag, dem 1. Juli erfolgt um 11 Uhr auf der Schutzhütte Galassi die Eröffnung der Veranstaltungsreihe “Incontri d’alt(r)a quota” (Begegnungen in großen Höhen); im Mittelpunkt dieser ersten Veranstaltung stehen die Geschwister Susan und Alan Boyle, die sich auf die Spuren von Amelia Edwards begeben haben, der Autorin des bekannten Werkes “Untrodden Peaks and Unfrequented Valleys” (1873), das ihnen als Vorlage für die Planung eines neuen Höhenweges (www.avamelia.com) diente, dessen 30 Etappen sich über 400 km und 33.000 m Höhenmeter erstrecken. Wer weiß, ob die Reiseerfahrungen der beiden Autoren ebenso zauberhaft sind wie jene von Amelia Edwards, als sie Cortina, Pieve di Cadore, Auronzo, Livinallongo, Alleghe, Caprile, Zoldo, Agordo, Primiero, Predazzo, das Fassatal, Gröden und Bozen bereiste.

Die zweite Veranstaltung findet am 4. Juli auf der Schutzhütte Dal Piaz inmitten der Vette Feltrine statt. Diesmal erwartet uns ein großer Chef, Alessandro Gilmozzi, der seit Jahren Gerichte mit ungewöhnlichen Zutaten des Gebirges kreiert. Er wird auch dieses Mal wieder für die Teilnehmer kochen, nachdem er seine Zutaten offenbart hat. Wir starten um 8.00 morgens in Croce d’Aune zusammen mit dem Chef in Richtung Schutzhütte; während der Wanderung erklärt uns Alessandro Gilmozzi die Eigenschaften der einheimischen Pflanzen, die er dann in der Schutzhütte für uns zubereiten wird.

Die Veranstaltungsreihe endet am 25. August auf der Schutzhütte Berti zu Füßen des Popera. Auch hier empfängt uns wieder ein Chef mit seinen fantasiereichen Kreationen und vervollständigt so eine Reise in das Reich der Sinne mit dem Duft der Blumen, der Weichheit des Grases, dem Rauschen des Windes und den atemberaubenden Aussichten auf die Bergwelt der Dolomiten.

incontri_d_altra_quota_dolomiti_unesco

Das Netzwerk der Erzeuger unserer Qualitätsprodukte

Besondere Aufmerksamkeit gebührt den Zutaten, mit denen die Chefs kochen: sie werden von den Nahrungsmittelherstellern des Netzwerks zur Verfügung gestellt. Das Netzwerk der Hersteller von Qualitätsprodukten der Dolomiten UNESCO ist ein Zusammenschluss von zertifizierten oder von den Naturparkverwaltungen ausgewählten Bauern und Nahrungsmittelherstellern und wird von der Stiftung Dolomiten UNESCO gefördert. Dem Netzwerk treten immer mehr Bauern bei, die auf die Qualität ihrer Produkte achten und ihre Erfahrungen und die guten Praktiken mit anderen Nahrungsmittelherstellern der Dolomiten UNESCO teilen möchten, die wie sie davon überzeugt sind, dass es eine sehr enge Beziehung zwischen der „Qualität des Handelns“ und der Zugehörigkeit zum Welterbe gibt. So kann ein reichhaltiger Erfahrungsschatz aufgebaut werden, der nicht nur den Bauern und den Kunden, sondern auch der Artenvielfalt der Landschaft zugutekommt.

Innichen: Auftakt der Feierlichkeiten „9 Jahre Dolomiten UNESCO“

Die Veranstaltungsreihe “Incontri d’alt(r)a quota” hat im Rahmen des Adventure Outdoor Fest in Innichen einen wichtigen Auftakt: der 27. Juni, Tag der Eröffnung des Festivals, steht voll und ganz im Zeichen der Stiftung Dolomiten UNESCO und des 9-jährigen Jubiläums der Aufnahme der Dolomiten in die Liste des Welterbes. Im Garten des Sporthotels Tyrol wird Chef Markus Holzer ab 17.00 seine persönlichen Kreationen vorstellen, um 18.30 findet im Residence Wachtler eine Konferenz statt, an der die Direktorin der Stiftung Dolomiten UNESCO Marcella Morandini und die Journalisten Piero Badaloni und Fausta Slanzi zusammen mit Stephan Perathoner und Dieter Wurmböck teilnehmen.

Um 21.15 beginnt im Kinotheater Casa Resch der Eröffnungsabend des Festivals, der ganz im Zeichen der Dolomiten Welterbe der Menschheit steht, mit der Vorführung des zweiten Teils des Dokumentarfilms „Dolomiten: Berge, Menschen, Geschichten“ von Piero Badaloni und Fausta Slanzi, Fotografie und Schnitt von Nicola Berti.

Während des Adventure Outdoor Fests kann zudem die Fotoausstellung „Straordinaria bellezza“ (Außergewöhnliche Schönheit) besichtigt werden, die schon auf dem Trento Film Festival einen großen Publikumserfolg hatte. Die Bilder der Ausstellungen stammen von den Fotografen, die auch Fördermitglieder der Stiftung sind: Alessandro Caon, Moreno Geremetta, Nicolò Miana, Patrick Odorizzi, Andreas Tamanini, Georg Tappeiner.

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto