Newsletter abonnieren

Aktivitäten | Die UNESCO Dolomiten auf Google Street View

Schermata 2016-01-25 alle 10.44.28 Projekte
25 September 2016

Die Stiftung Dolomiten UNESCO ist die erste italienische Körperschaft, die dem Google-Zusatzdienst Trekker Loan Program beigetreten ist: ab heute kann man die Dolomiten auch online auf Street View von Google Maps bewundern, ganz egal, ob man sich in New York oder in Kalkutta befindet.

Das Projekt zur “Kartierung” einiger einfacher Wanderwege des UNESCO-Welterbes startete im Spätsommer 2014. Im September und Oktober 2014 fand die Testphase statt, in der 20 Wanderwege in sieben der neun Systeme begangen und kartiert wurden: die Schutzhütte Dal Piaz auf den Vette Feltrine, die Mondeval-Spitze vom Giau-Pass aus gesehen, die Armentara-Wiesen, die Schutzhütte Tosa Pedrotti in den Brenta-Dolomiten…

Die Wanderwege wurden mit einem Google-Trekker-Rucksack begangen, dessen Metallstruktur zusammen mit einer Antenne und einem 15–Linsen-Kamerasystem 25 kg wiegt. Die Kameras können alle 10 Sekunden 8 Panoramabilder schießen und so wurden innerhalb kurzer Zeit x-tausende Bilder aufgenommen.

Die georeferenzierten Serienaufnahmen wurden dann zusammengesetzt und ins Netz gestellt; nun kann jeder, egal ob in Buenos Aires oder in Palermo, eine virtuelle Wanderung in den Dolomiten unternehmen.

“Natürlich handelt es sich hier um ein zusätzliches Kommunikations- und Marketing-Instrument – so Marcella Morandini, Generalsekretärin der UNESCO Stiftung Dolomiten – ein innovatives Konzept, um das UNESCO-Welterbe in aller Welt bekannt zu machen. Es kann auf keinen Fall eine akkurate Exkursionsplanung ersetzen”.

Im Sommer 2015 beginnt die zweite Phase des Projekts mit der Kartierung weiterer Teilgebiete des Dolomiten-Welterbes. Geplant ist die kartographische Erfassung von Wanderwegen aller neun Systeme und insbesondere der Panoramarundwanderwege und der Höhenwege.

“Vor einer Wanderung sollte man auf jeden Fall mit Sorgfalt die Route wählen und bei Gebietskundigen Informationen einholen – erklärt Giuliano Vantaggi, Betreuer des Projektes für die UNESCO Stiftung Dolomiten – wir wissen alle, wie wichtig der Sicherheitsaspekt ist, und außerdem ist die Begehung der exponiertesten und schwierigsten Routen mit einer Ausrüstung wie dem Trekker-Rucksack ein Ding der Unmöglichkeit. Deshalb werden wir auch in dieser zweiten Projektphase leicht zu begehende Wanderwege mit spektakulären Aussichten wählen, um die Dolomiten im besten Licht zu präsentieren”.

Jetzt bleibt Ihnen, lieber Leser, nichts anderes übrig als Google Street View zu öffnen, und mit der Maus das Männchen auf den blau eingezeichneten Wanderwegen entlang zu bewegen, um noch einmal einen schönen Ausflug zu erleben, einen Urlaub voraus zu planen oder einfach nur die Dolomiten zu genießen.

Die Presseschau

 

Neuigkeiten:

Schermata 2016-01-29 alle 09.59.15

Schermata 2016-01-29 alle 10.08.42

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto