Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Eine Akademie für den Tourismus im UNESCO-Welterbe

T.UN.NA Winte Academy is coming (DEM orizzontale) (1) Forschung und Bildung
27 September 2019

Vom 24. bis 30. November 2019 geht in Trient die erste «Winter Academy» mit Themen des Tourismus in den so genannten «TUNNA»-Naturgebieten (Tourism Management for UNESCO Designated Sites in Natural Areas) über die Bühne. Die Initiative entsteht aus einer Zusammenarbeit zwischen smtc und step di tsm-Trentino School of Management, dem Centro OCSE (Organisation for Economic Co-operation and Development, internationale Organisation für die wirtschaftliche Entwicklung und Kooperation) von Trient für die lokale Entwicklung, der Stiftung Dolomiten UNESCO und der Autonomen Provinz Trient.

Zielgruppe

Die Winter Academy gibt politischen Entscheidungsträgern, Fachleuten und Unternehmern des Tourismusmanagements in den von den UNESCO-Programmen anerkannten Naturgebieten (nicht nur World Heritage, sondern auch MAB – Man and the Biosphere und Global Geoparks), die Gelegenheit, sich weiterzubilden. Die Organisatoren haben es für richtig erachtet, den Kurs auch jenen zugänglich zu machen, die in Naturgebieten arbeiten, die nicht zum UNESCO-Welterbe gehören.

Die Überlegungen, die während der Arbeitstage erörtert werden, gehen in der Tat von einem allgemeinen Rahmen aus, der durch die digitale Transformation, die Klimaveränderungen und die demografische Entwicklung geprägt ist. Dabei soll die schwierige, wenn auch nicht unmögliche Beziehung zwischen Tourismus und Umweltverträglichkeit kritisch, aber auch konkret analysiert werden. Die Teilnehmer werden konstant in Workshops und Debatten eingebunden, an denen auch Organisationen und Institutionen des Gebiets teilhaben werden.

Dolomiten «Labor der Innovation»

Eines der Ziele der Winter Academy ist es, die UNESCO-Dolomiten als «lebendiges Labor» zur Innovation der politischen Initiativen zugunsten einer nachhaltigen Entwicklung zu präsentieren. Das Teilnahmeverfahren, das zur Gesamtstrategie der Verwaltung des Welterbes und Anwendung derselben durch die Schaffung von Netzwerken im Gebiet geführt hat, stellt in der Tat ein Modell dar, das die Aufmerksamkeit vieler Betreiber von UNESCO-Stätten in aller Welt auf sich gezogen hat. Am Ende des Kurses können die Teilnehmer das Thema des Tourismus in den Naturgebieten besser verstehen und Strategien umsetzen, die Veränderungen zugunsten von mehr Nachhaltigkeit herbeiführen.

Teilnahme

Einschreibungen sind seit September möglich (http://www.oecd.org/cfe/leed/tunna.htm). Es sind 35 Plätze vorgesehen. Die Auswahl erfolgt aufgrund der persönlichen und beruflichen Informationen, der Motivationsschreiben, der Präsentation eines «Case study» und des Lebenslaufes. Die ausgewählten Kandidaten müssen ihre Anmeldung durch Ausfüllen des Formulars und Zahlung der Einschreibegebühr von € 500,00 komplettieren, welche die Teilnahme an der Akademie, Vollpension, Unterkunft und Transport während der Woche beinhalten.

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto