Newsletter abonnieren

Die Stiftung Dolomiten UNESCO | Das Dolomiten-UNESCO-Logo

Das Logo symbolisiert die typischen Umrisse dieser Berge und damit jene Kriterien, die zur Anerkennung der Dolomiten als Weltnaturerbe geführt haben, und gleichzeitig auch die Eintracht der Gründungsmitglieder der Stiftung Dolomiti – Dolomiten – Dolomites – Dolomitis UNESCO.

Die graphische Aufmachung des Logos erscheint auf den ersten Blick einfach, ist jedoch reich an Symbolen und verbirgt vielschichtige Bedeutungen. Die vier Bergspitzen repräsentieren die vier unterschiedlichen Kulturkreise der Welterbestätte – italienisch, deutsch, ladinisch und friulanisch.

Die sich überkreuzenden horizontalen und vertikalen Linien symbolisieren gleichzeitig jene landschaftlichen und geologischen Werte, aufgrund deren die Dolomiten zum Weltnaturerbe erklärt wurden. Wie die Kettfäden eines Gewebes ziehen sich eng nebeneinander liegende vertikale Linien über das Logo; die vier Bergspitzen repräsentieren die Vertikalität der Dolomiten, aber auch die Verwerfungen und die Felsspalten. Die vertikalen Linien werden von einer ungeordneten Serie kurzer horizontaler Striche unterbrochen, die für die Schichtprofile, aber auch für die Felsbänder und Felssimse stehen, die sich an den Felswänden entlang ziehen. Die breiten Schuttkegel am Fuß der Dolomitengipfel und die sanft geschwungenen Täler, über die sich die imposanten Naturdenkmäler erheben, werden hingegen durch eine sanft geschwungene, nach unten hin auslaufende Linie dargestellt.

Die orangerote Farbe des Hintergrundes ist ein Hinweis auf die sogenannte Enrosadira, die charakteristische Färbung der Dolomia-Wände, aus denen der größte Teil des Gesteins dieser Berge besteht. Die Enrosadira wird durch die besondere chemische Zusammensetzung des Dolomitengesteins erzeugt.

Das Logo wurde von Arnaldo Tranti entworfen, der sich mit dem Logo im Rahmen eines internationalen Ideenwettbewerbs gegen 400 weitere Teilnehmer durchsetzen konnte.

Cesare Micheletti

Marchio-DU-arancio

Nutzung des Markenzeichens UNESCO-Dolomiten

Die Stiftung genehmigt die Verwendung des Logos zur Förderung von Initiativen, die unter Beachtung der institutionellen Ordnung der Mitglieder den Schutz, die Erhaltung und die Aufwertung des Weltnaturerbes Dolomiten zum Ziel haben.

Die Verwendung des Logos kann auf folgende Weise erfolgen:

I. Nutzungsrechte
II. 
Schirmherrschaft

Die Nutzung des Logos ist grundsätzlich nur nach Unterzeichnung der Klausel möglich, mit der sich der zukünftige Nutzer dazu verpflichtet, die Zielsetzungen der Stiftung zu teilen und zur Gesamtmanagementstrategie des UNESCO-Welterbes Dolomiten beizutragen.  

Gebrauchsanleitung der Logos Dolomiti – Dolomiten – Dolomites – Dolomitis UNESCO (auf Italienisch)

Nutzungsrechte
Die Stiftung gewährt die Lizenz zur Nutzung des Logos aufgrund bestimmter Qualitätskriterien, die für die Verwirklichung der Ziele der Stiftung von Bedeutung sind. Ausschlaggebend für die Vergabe sind die Kategorie und das Tätigkeitsfeld des Antragsstellers und der geplante Verwendungszweck für das Logo.
Die Nutzungsrechte, die ein Jahr ab Ausstellungsdatum gültig sind, können je nach institutionellem oder gewerblichem Verwendungszweck kostenfrei oder kostenpflichtig sein.
Je nach Kategorie des lizenzierten Nutzers wurden auch verschiedene grafische Versionen des Logos erarbeitet, die nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen und deren Nutzung in den Nutzungsbedingungen (auf Italienisch) geregelt ist.
Wenn Sie die Nutzungsrechte für das Logo erwerben wollen, füllen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular aus.

Schirmherrschaft
Die Stiftung übernimmt für gemeinnützige, von Dritten organisierte Initiativen und Veranstaltungen die Schirmherrschaft, wenn deren kulturellen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, sozialen, sportlichen und festlichen Zielsetzungen für die Popularität und das Ansehen des UNESCO-Welterbes Dolomiten von Bedeutung sind und Würdigung, Anerkennung, Unterstützung und Promotion verdienen. Die Bedeutung für die Ziele der Stiftung erfolgt aufgrund standardisierter und messbarer Parameter, die im folgenden Dokument „
Selbstevaluation“ (auf Italienisch) nachgelesen werden können. Förderungswürdige Initiativen sind u.a. wissenschaftliche Veranstaltungen, Tagungen, Konferenzen, Seminare, Kurse, Bildungsmaßnahmen, Forschungsprojekte, Umfragen, Ausstellungen, Festivals, Wettbewerbe, Auszeichnungen, Bücher und multimediale Werke. Für Anfragen zu Schirmherrschaften füllen Sie bitte das Formular aus (auf Italienisch).

Nutzung der Logos und der Bezeichnung UNESCO-WHC

Die Nutzung des Namens und der Logos der UNESCO und des WHC sind ebenfalls spezifischen Regelungen unterworfen, die von den Führungsorganen der Organisation festgelegt werden. Die Zuständigkeit für die Verwaltung und die Bewilligung der Nutzung des Namens und des Logos liegt bei der Nationalen Italienischen UNESCO-Kommission.

Logo UNESCO-WHL

Die Stiftung ist kraft der von der UNESCO geforderten Verwaltungskompetenzen für die korrekte Verwendung der Logos UNESCO und WHC seitens Dritter und für die Überprüfung der Ordnungsmäßigkeit des Genehmigungsverfahrens durch die zuständige Stelle, in diesem Fall die Nationale Italienische UNESCO-Kommission, verantwortlich. Die Stiftung greift ein, wenn mit den Logos Missbrauch betrieben wird, und weist Zuwiderhandelnde auf die Einhaltung der Bestimmungen und die notwendigen Verfahren für den rechtmäßigen Gebrauch der Logos hin.

 

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto