Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Der Lehrgang für die Schutzhüttenbetreiber wird wiederholt

anna_rifugio_velo_madonna_dolomiti_unesco Termin
24 November 2017

 

Die wichtigsten Botschafter der UNESCO-Anerkennung? Natürlich die Betreiber der 66 Schutzhütten der Teilgebiete des UNESCO-Welterbes, von denen sich viele am 27. und am 28. November in Predazzo einfinden werden, um nach dem erfolgreichen Lehrgang, der im vergangenen Mai in Feltre stattgefunden hat, nun gemeinsam am zweiten Lehrgang der Stiftung Dolomiten UNESCO teilzunehmen.

Die Schutzhüttenbetreiber möchten sich mehr über die Werte des Welterbegutes informieren und sich mit diesen Werten auseinandersetzen; sie sehen sich zudem auch zusehends als Vertreter dieser Werte gegenüber einer interessierten Offentlichkeit. Die UNESCO-Anerkennung eröffnete den Schutzhüttenbetreibern zahlreiche neue Möglichkeiten, wovon auch der immer abwechslungsreichere Kalender der Sommerveranstaltungen und das zunehmend internationale Publikum des vergangenen Sommers zeugen. Die UNESCO-Anerkennung ist ein Mehrwert für die Schutzhüttenbetreiber, die Schutzhüttenbetreiber hingegen sind motivierte und gut vorbereitete Partner der Stiftung UNESCO Dolomiten.

 

DER LEHRGANG …

Der Lehrgang findet im Geologiemuseum der Dolomiten in Predazzo statt und wird von zahlreichen Fachleuten begleitet (hier geht es zum Kursprogramm). Er ist Teil des gemeinsamen Projekts der Stiftung Dolomiten UNESCO und der Alpenvereine CAI Venetien, CAI Friaul-Julisch Venetien, CAI Alto Adige/Südtirol, SAT- Società Alpinisti Tridentini und AVS – Alpenverein Südtirol zur Aufwertung der Schutzhütten in ihrer Funktion als Informationsträger und zudem ein Beitrag zur Qualitätssteigerung des touristischen Angebots und zur ökologischen Effizienzsteigerung der Betriebe.

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto