Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Massimiliano Ossinis Dolomiten

ossini_1 Termin
30 October 2018

Der bekannte Moderator der vom italienischen Fernsehkanal Rai 1 ausgestrahlten Sendung “Linea Bianca” nahm am 7. Oktober in Longarone an der DolomitiShow, der Bergmesse, teil, die auf dem Gelände der Messe von Longarone stattfand. Ihn begleiteten auch der Regisseur der Sendung Cristiano Strambi und Lino Zani, Bergsteiger, Regisseur und Fernsehautor. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Dolomiti UNESCO durchgeführt und war sehr gut besucht, und das nicht nur aufgrund des hohen Bekanntheitsgrades von Ossini, sondern auch aufgrund der vom Publikum sehr geschätzten Weise, sich mit den Bergen auseinanderzusetzen.

“MAN SPRICHT EIGENTLICH SEHR WENIG ÜBER DAS GEBIRGE”

Fernsehsendungen wie “Linea Bianca”, in der schon oft über die Dolomiten berichtet wurde, haben maßgeblich dazu beigetragen, den Bekanntheitsgrad unserer Gebirge zu steigern und sie Millionen von Italienern näherzubringen. “Dennoch stehen die Berge immer noch zu wenig im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit“, so Massimiliano Ossini, der sich seit jeher dafür einsetzt, die landschaftliche Schönheit und die besonderen Lebensumstände der Menschen im Gebirge einer breiten Öffentlichkeit näherzubringen. In seinen Augen steht der Berg nicht nur für glorreiche alpinistische Unternehmen, sondern auch für eine eigenständige kulturelle Entwicklung, die sich einerseits im Verlauf der vergangenen Jahrhunderte herausgebildet hat, andererseits jedoch notwendig sein wird, um den Berg im Zeitalter des Massentourismus weiterhin auf verantwortungsbewusste Weise zu leben und bewahren zu können.

UNTERWEGS MIT DEN DOLOMITEN UNESCO

Die Auflage 2018 der DolomitiShow war auch eine gute Gelegenheit, um der Öffentlichkeit den neuen Autobus vorzustellen, der den Dolomiten UNESCO gewidmet wurde. Der Verkehrsverbund von Belluno setzt sich seit jeher für die nachhaltige Mobilität ein; mit dem neuen Bus möchte man die offene Zustimmung zum Welterbe bezeugen, das Fahrer und Fahrgäste jeden Tag zu fast jeder Tageszeit kreuz und quer durchfahren. Daher auch das neue Outfit des Busses, auf dem nun dank eines Fotos von Moreno Geremetta fast wie in einem Spiegel die Dolomitengipfel prangen. Es gibt wahrscheinlich keine bessere Werbung für die Dolomitenregion und ihre Werte, wovon man sich auch während der Barcolana 2018 in Triest überzeugen konnte, bei der der Dolomitibus für die Dolomitenregion warb.

ossini-dolomitibus-dolomiti-unesco

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto