Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Privacy

DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

INFORMATION ZUR VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

Wie vorgesehen von der Datenschutz-Grundverordnung, der EU-Verordnung 679/2016 (DSGVO), und dem italienischen Datenschutzgesetz, stellen wir hiermit einige Informationen bezüglich der Zwecke und Modalitäten der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung.

DATENKATEGORIEN

Von der Verarbeitung betroffene Daten sind Angaben zur Person, Adressen, sowie steuerliche und finanzielle Kenndaten, die erforderlich sind, um Ihren Anfragen nachzukommen und die bestehenden Vertragsbeziehungen durchzuführen; außerdem eventuelle sonstige Daten, sofern Sie uns diese freiwillig und rechtmäßig, auch zu Werbezwecken, zur Verfügung gestellt haben.

Bei den erfassten Daten, die von Ihnen oder anderen (z.B. Angestellten, Mitarbeitern usw.), auch über die Webseite der Stiftung, zur Verfügung gestellt werden, handelt es sich um zur Erbringung der vereinbarten Leistungen unerlässliche Daten.

ZWECKE DER DATENVERARBEITUNG UND RECHTSGRUNDLAGEN

Ihre Daten werden erhoben und verarbeitet, um Ihren Anfragen, sowie den vertraglichen Anforderungen und den daraus resultierenden rechtlichen, steuerlichen und behördlichen Verpflichtungen nachzukommen; außerdem dienen sie der Durchführung der wirtschaftlichen, gewerblichen, administrativen und statistischen Tätigkeit der Stiftung Dolomiti – Dolomiten – Dolomites – Dolomitis UNESCO. Was diese Zwecke anbelangt, ist für die Datenverarbeitung keine spezifische Einwilligung erforderlich.

Infolge einer ausdrücklichen und gesonderten Einwilligung Ihrerseits werden Ihre Daten zu Informations- und Werbezwecken im Zusammenhang mit unseren Dienstleistungen und institutionellen Aktivitäten verwendet.

MODALITÄTEN DER DATENVERARBEITUNG

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfasst die von den betreffenden Gesetzesvorschriften vorgesehenen Vorgänge: Erhebung, Erfassung, Organisation, Speicherung, Abfragung, Verarbeitung, Änderung, Auswahl, Auszug, Vergleich, Verwendung, Verknüpfung, Sperrung, Mitteilung, Löschung und Vernichtung der Daten. Für die Datenverarbeitung werden manuelle oder computergestützte und telematische Hilfsmittel eingesetzt, und auch automatisierte Verfahren; die Modalitäten entsprechen den Kriterien von Sicherheit und Vertraulichkeit laut den geltenden Gesetzgebung, und den Grundsätzen einer korrekten und rechtmäßigen Verarbeitung.

ART DER DATENERHEBUNG

Die Datenübermittlung erfolgt auf freiwilliger Basis. Allerdings stellt die Bereitgestellung der Daten eine unverzichtbare Voraussetzung dar, um in Bezug auf die betroffene Person tätig zu werden.

Die Bereitstellung von Daten für Werbezwecke ist freiwillig: die Nichtangabe hat keine Auswirkungen auf eine normale Abwicklung der bestehenden Beziehungen, verhindert aber, dass Sie Informationen über die Aktivitäten der Stiftung erhalten.

MÖGLICHE EMPFÄNGER DER PERSONENBEZOGENEN DATEN

Die Daten können sowohl innerhalb Italiens als auch in anderen Ländern der Europäischen Gemeinschaft und des europäischen Wirtschaftsraums mitgeteilt werden an:

  • Mitarbeiter der Stiftung Fondazione Dolomiti – Dolomiten – Dolomites – Dolomitis UNESCO in ihrer Eigenschaft als Verantwortliche für die Datenverarbeitung und Datenschutzbeauftragte
  • Personen, welche die Daten für Zwecke benötigen, die Nebenleistungen zu den angeforderten Tätigkeiten darstellen, und zwar beschränkt auf die Erfüllung dieser Hilfsaufgaben (Lieferanten, Kuriere und Spediteure, externe Mitarbeiter, freiberuflich Tätige und Fachbüros, Dienstleistungsunternehmen, Kreditinstitute usw.)
  • unsere Berater (beschränkt auf die Ausübung ihres Amtes)
  • sonstige lokale, regionale, nationale und europäische Einrichtungen, für die gleichen, oben dargelegten Zwecke
  • Personen, die auf der Grundlage von Gesetzen, Vorschriften oder EU-Verordnungen Recht auf einen Datenzugriff haben, im jeweils zulässigen Rahmen

Die personenbezogenen Daten werden nicht für andere Zwecke mitgeteilt und in keinem Fall verbreitet.

Die personenbezogenen Daten dürfen nur dann in Drittländer außerhalb der Europäischen Union übermittelt werden, wenn dies erforderlich ist für die Durchführung eines zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen für die Verarbeitung der Daten geschlossenen Vertrages bzw. vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Antrag der betroffenen Person getroffen werden, oder für den Abschluss und die Durchführung eines Vertrags zwischen dem Verantwortlichen für die Datenverarbeitung und einer anderen natürlichen oder juristischen Person zugunsten der betroffenen Person.

RECHTE DER BETROFFENEN PERSON UND MODALITÄTEN DER AUSÜBUNG

Der betroffenen Person stehen die folgenden, von den geltenden Vorschriften vorgesehenen Rechte zu:

  • Auskunftsrecht: die betroffene Person hat das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende, personenbezogene Daten verarbeitet werden, und jegliche Informationen zur Verarbeitung zu erhalten
  • Recht auf Aktualisierung und Berichtigung der von uns erfassten, personenbezogenen Daten, falls sich diese als unvollständig oder unrichtig erweisen
  • Recht auf Löschung, Umwandlung in anonymisierte Form oder Sperrung von unrechtmäßig verarbeiteten Daten, einschließlich jener, die hinsichtlich der Zwecke, zu denen sie erhoben und danach verarbeitet wurden, keine Aufbewahrung verlangen
  • Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne damit der Datenverarbeitung, die vor dem Widerruf auf der Grundlage der zunächst erteilten Einwilligung stattgefunden hat, ihre Rechtmäßigkeit abzusprechen
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung unter bestimmten Voraussetzungen
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: falls anwendbar, kann die betroffene Person die Übertragung der uns zur Verfügung stehenden Daten an einen anderen Verantwortlichen übertragen
  • Widerspruchsrecht: die betroffene Person kann jederzeit aus berechtigten Gründen gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Werbezwecke angehen, Widerspruch einlegen; ebenso gegen automatisierte Entscheidungsprozesse in Bezug auf natürliche Personen, einschließlich „Profiling“
  • Recht, bei der Aufsichtsbehörde („Garante Privacy“) Beschwerde einzulegen

Um die oben aufgeführten Rechte auszuüben, kann die betroffene Person sich an den Verantwortlichen der Datenverarbeitung an unserem Geschäftssitz bzw. per E-Mail an info@dolomitiunesco.info wenden.

DAUER DER DATENAUFBEWAHRUNG

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden für den zur Erfüllung der oben genannten Zwecke erforderlichen Zeitraum, und danach für weitere zehn Jahre gespeichert. Aus Gründen des rechtlichen Schutzes können die personenbezogenen Daten auch für einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden.

Die nur für Werbezwecke erhobenen Daten werden bis zu einem eventuellen Widerruf der Einwilligung verwendet.

Die Daten werden innerhalb der Europäischen Union in Papier- oder elektronischen Archiven gespeichert. Es bleibt dem Verantwortlichen unbenommen, falls erforderlich die betreffenden Server auch außerhalb der EU zu verlegen. In diesem Fall garantiert der Verantwortliche, dass die Datenübermittlung ins außereuropäische Ausland in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen erfolgt.

VERANTWORTLICHER DER DATENVERARBEITUNG

Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist die Stiftung Dolomiti – Dolomiten – Dolomites – Dolomitis UNESCO, mit Geschäftssitz in Via Sant’Andrea 5 – 32100 Belluno, und Verwaltungssitz in Corso Italia 77 – 32043 Cortina d’Ampezzo (BL), in der Person ihres gesetzlichen Vertreters.

Belluno, 25. Mai 2018

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto