Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Eine neue Generation von Atollen entsteht

232-228 Millionen Jahre vor unserer Zeitrechnung: Oberes Ladinicum/frühes Carnicum

Die triassischen Vulkane erlöschen und werden langsam abgetragen. Für inselbildende Organismen herrschen von nun an wieder optimale Lebensbedingungen. Auch die Absenkungsbewegungen nehmen ab und die Sedimente füllen allmählich das Triasmeer auf.

Die vulkanische Aktivität hat etwa eine Million Jahre gedauert; nach ihrem Abschluss werden die Vulkane schnell abgetragen und das Erosionsmaterial auch über weite Entfernungen abtransportiert. Sehr schnell wird es in der Region wieder ruhiger, sodass auch die Riffbauer wieder arbeiten können.

Die Korallenbestände nehmen zu und neue, immer höher entwickelte Arten treten auf, die Artenvielfalt entwickelt sich weiter. Die Absenkungsbewegungen der Region (Subsidenz) werden weniger und sind im Osten der Tethys stärker als im Westen, sodass mit Ausnahme der nördlichsten Inseln alle anderen vor allem in die Breite und nicht mehr in die Höhe wachsen. Von den Unterwasserhängen lösen sich zahlreiche Hangrutsche, deren Reste man auch heute noch auf den einstigen Meeresböden am Boden zwischen den Tiefsee-Sedimenten finden kann.

Dolomiti Project

Die Gesteine dieser erdgeschichtlichen Periode

Einige Fossilien dieser erdgeschichtlichen Periode, die in den Dolomiten gefunden wurden

 

< Zurück
> Weiter

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto