Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Treffen der Netzwerke zur Überarbeitung der Gesamtmanagementstrategie

Tagung
18 Dezember 2015

Die Arbeiten zur Erstellung der Gesamtmanagementstrategie der Stiftung Dolomiten UNESCO schreiten voran. Die endgültige Fassung des Dokuments wird voraussichtlich zum Jahresende vorliegen. Vor einigen Tagen trafen sich die Verantwortlichen der verschiedenen funktionellen Netzwerke im Geoparc Bletterbach in Aldein.

Der Strategieplan für den nachhaltigen Tourismus ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtmanagementstrategie und das Ergebnis der Zusammenarbeit der Stiftung Dolomiten UNESCO und der Provinzen und Regionen, deren Territorien zum Welterbe der Menschheit gehören, und eines partizipativen Mitwirkungsprozesses, um Ideen und Vorschläge zu sammeln, von denen sehr viele im Verlauf der Workshop-Veranstaltungen #DOLOMITI2040 eingebracht wurden. Das Abschlussdokument wird einer der Grundpfeiler der Globalstrategie sein, die der Kommission der UNESCO im Verlauf des kommenden Jahres vorgelegt werden muss.

Im Verlauf des Treffens im Geoparc Bletterbach in Aldein haben sich die Vertreter der verschiedenen thematischen Netzwerke näher mit den verschiedenen Initiativen beschäftigt und die wichtigsten Themenkreise im Rahmen mehrerer Workshops unter die Lupe genommen. „Dieses Treffen war ein sehr wichtiger Schritt in Richtung Fertigstellung des Dokuments“, so Marcella Morandini, Leiterin der Stiftung Dolomiten UNESCO. Die fünf Netzwerke umfassen die Themenkreise Entwicklung, nachhaltiger Tourismus und Mobilität, Geologie, Schutzgebiete und Landschaften, Bildung und wissenschaftliche Forschung, Förderung des nachhaltigen Tourismus.

Quellen: Presseamt der Autonomen Provinz Bozen

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto