Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Alex Bellini entlang von Plastikflüssen

alex-bellini Termin
25 September 2020

Ein Appell an das Bewusstsein, in einem Welterbe zu leben – am Rande des vom Trento Film Festival und der Stiftung Dolomiten UNESCO organisierten Abends vom vergangenen 29. August, mit Alex Bellini als Protagonisten. Der Entdecker und Abenteurer überquerte zwei Ozeane und durchstreifte Tausende von Kilometern im Polareis, bevor er sich für das Projekt „10 Rivers 1 Ocean“ engagierte. Im Rahmen dieses Projekts befuhr er mit Booten aus Recyclingmaterialien die zehn am stärksten mit Plastik belasteten Flüsse der Welt.

Im Video das Interview, das „Noi Dolomiti UNESCO“ mit Bellini geführt hat.

Abende im Zeichen des Weltnaturerbes

Die Zusammenarbeit zwischen der Stiftung Dolomiten UNESCO und dem Trento Film Festival hat auch in diesem Jahr einige bedeutende Ereignisse gezeitigt. Neben dem Live-Streaming mit Alex Bellini ist der von der Stiftung und dem SAT verliehene Sonderpreis Dolomiten UNESCO für den Film „Vulnerabile Bellezza“ von Manuele Mandolesi (Italien, 2019) erwähnenswert. „Die Geschichte dieser jungen Familie, die nach dem Erdbeben in Mittelitalien im Jahr 2016 beschließt, in ihrer Heimat zu bleiben und ihr Leben inmitten von tausend Schwierigkeiten wieder aufzubauen“, unterstreicht die Jury in der Begründung, „erinnert uns erneut daran, dass nicht wir die Gesetze der Natur festlegen, sondern dass wir allenfalls, im beiderseitigem Interesse, eine respektvolle Beziehung zu ihr pflegen können und müssen.“

Eine weitere Veranstaltung, die von der Stiftung Dolomiten UNESCO in Mazzin di Fassa organisiert wurde, war dem am 25. Februar 2019 gemeinsam mit seinem Expeditionspartner Daniele Nardi am Nanga Parbat verunglückten Bergsteiger Tom Ballard gewidmet. „I’m not alone, I’m with the mountains“, war der Titel des Abends, nach einem Ausspruch von Ballard. Grußworte an der von Fausta Slanzi präsentierten Veranstaltung kamen unter anderem von Romano Stanchina, Leiter der Arbeitsgruppe der Provinz Trient für das Dolomiten Welterbe, und Marcella Morandini, Direktorin der Stiftung. Stefania Pederiva, Ballards Lebenspartnerin, die ihn auf mehreren Aufstiegen in den Dolomiten begleitet hat, trug Erzählungen vor. Ebenso anwesend waren die Kletterer Bruno Pederiva (Vater von Stefania), Manolo (Maurizio Zanolla) und die Regisseure Elena Goatelli und Angel Esteban Vega, Autoren des Films, der dem britischen Bergsteiger gewidmet ist, der auch dank der Musik der Akkordeonistin Margherita Berlanda und dem Werk der Malerin Riccarda De Eccher in Erinnerung bleiben wird.

Chiudi

Un'esperienza su misura

Questo sito utilizza cookie tecnici e, previa acquisizione del consenso, cookie analitici e di profilazione, di prima e di terza parte. La chiusura del banner comporta il permanere delle impostazioni e la continuazione della navigazione in assenza di cookie diversi da quelli tecnici. Il tuo consenso all’uso dei cookie diversi da quelli tecnici è opzionale e revocabile in ogni momento tramite la configurazione delle preferenze cookie. Per avere più informazioni su ciascun tipo di cookie che usiamo, puoi leggere la nostra Cookie Policy.

Cookie utilizzati

Segue l’elenco dei cookie utilizzati dal nostro sito web.

Cookie tecnici necessari

I cookie tecnici necessari non possono essere disattivati in quanto senza questi il sito web non sarebbe in grado di funzionare correttamente. Li usiamo per fornirti i nostri servizi e contribuiscono ad abilitare funzionalità di base quali, ad esempio, la navigazione sulle pagine, la lingua preferita o l’accesso alle aree protette del sito. Comprendono inoltre alcuni cookie analitici che servono a capire come gli utenti interagiscono con il sito raccogliendo informazioni statistiche in forma anonima.

Prima parte2

cm_cookie_dolomiti-patrimonio-mondiale-unesco

_icl_current_language

Google3

_gat_

_gid

_ga

Scopri di più su questo fornitore