Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Die Dolomiten UNESCO im Mittelpunkt wichtiger Weiterbildungsprojekte

Tagung
23 Februar 2017

Das Netzwerk für Bildung und wissenschaftliche Forschung

der Stiftung Dolomiten UNESCO:

eine Plattform für gemeinsame Projekte und die Integration

der Erfahrungen im Bereich Weiterbildung in der Dolomitenregion

Anhand der Inhalte, Zielsetzungen und Methoden, die von tsm|step_Area UNESCO in Zusammenarbeit mit dem MUSE Trient für die Provinz Trient, die für die Koordinierung des Netzwerkes für die Bildung und die wissenschaftliche Forschung zuständig ist, vorgegeben und mit den Vertretern der Provinzen und Regionen des UNESCO-Welterbes abgesprochen werden, plant die dafür zuständige technische Koordinierungsgruppe die Weiterbildungsveranstaltungen und die wissenschaftlichen Forschungsprojekte für das laufende Jahr. Dieses Jahresprogramm dient sowohl der individuellen als auch der kollektiven Wissenserweiterung über das Welterbe und kommt deshalb dem Schutz und der Aufwertung des einzigartigen Welterbes der UNESCO zugute, indem es die Akteure, sprich die Bevölkerung dieser Berggebiete in den Mittelpunkt stellt.

Die Weiterbildungsinitiativen und die wissenschaftlichen Projekte werden im Einvernehmen mit den einzelnen Provinzen geplant, organisiert und umgesetzt; die Provinzen können auch auf bestimmte Partnerschaftsformen zurückgreifen, um die Qualitätsstandards und den Innovationsschub der vorgeschlagenen Veranstaltungen zu erhöhen. Die Weiterbildungsveranstaltungen und die Forschungsprojekte wenden sich an verschiedene Zielgruppen und versuchen, den unterschiedlichen Bedürfnissen der verschiedenen Territorien des UNESCO-Welterbes und ihren Bewohnern und Nutzern gerecht zu werden. Die geplanten Projekte werden dann in den jeweiligen Teilgebieten von lokalen Körperschaften und Bildungsträgern umgesetzt. Gerade in diesen Tagen plant die technische Koordinierungsgruppe das detaillierte Jahresprogramm des laufenden Jahres.

So wurde in der Provinz Trient von tsm|step_Area UNESCO in Zusammenarbeit mit dem MUSE zum ersten Mal Kurse für Lokalverwalter und Meinungsführer geplant und organisiert, die sehr gut besucht wurden und großen positiven Widerhall fanden. Diese Kurse werden im laufenden Jahr wiederholt.

Neben dem Kurs für Lokalverwalter und Meinungsführer und dem Masterlehrgang „Führung der UNESCO-Naturgüter“ – das wichtigste Projekt des Netzwerkes für Bildung und wissenschaftliche Forschung, das dieses Jahr zum fünften Mal angeboten wird – stehen zahlreiche weitere Veranstaltungen auf dem diesjährigen Programm, die wie immer auf der Homepage der Stiftung Dolomiten UNESCO angekündigt werden.

Schließen

Navigationserleben nach Ihren Wünschen

Diese Website verwendet technische Cookies und, nach Einholung Ihrer Zustimmung, Analyse- und Marketing-Cookies von Erst- und Drittanbietern. Schließen Sie das Banner, bleiben die Einstellungen erhalten und Ihre Navigation wird fortgesetzt. Es werden in diesem Fall nur technische Cookies eingesetzt. Ihre Zustimmung zur Verwendung anderer als technischer Cookies ist fakultativ und kann jederzeit widerrufen werden, indem Sie Ihre Cookie-Einstellungen konfigurieren. Wenn Sie mehr über die einzelnen Arten von Cookies erfahren möchten, bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien aufzurufen und zu lesen.

Verwendete Cookies

Es folgt die Auflistung aller Cookies, die auf unsere Website zum Einsatz kommen.

Technisch erforderliche Cookies

Die notwendigen technischen Cookies können nicht deaktiviert werden, da die Website ohne sie nicht richtig funktionieren würde. Die Website verwendet Erstanbieter-, Sitzungs- und dauerhafte Cookies, um Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen. Diese helfen, grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation, die bevorzugte Sprache oder den Zugang zu geschützten Bereichen der Website zu ermöglichen. Die Website verwendet auch Analyse-Cookies von Google Analytics, um Informationen darüber zu sammeln, wie die Nutzer die Website nutzen (Anzahl der Besucher, besuchte Seiten, Verweildauer auf der Website usw.). Die IP-Adressen der Nutzer werden anonym erfasst und verarbeitet, und die Einstellungen des Dienstes sehen keine Weitergabe der Daten an Google vor. Weitere Einzelheiten und Informationen finden Sie auf der Seite des Anbieters https://support.google.com/analytics/answer/1011397. In jedem Fall können Sie die Cookies von Google Analytics deaktivieren, indem Sie ein spezielles Browser-Plug-in herunterladen, das hier erhältlich ist: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Erstanbieter2

cm_cookie_dolomiti-patrimonio-mondiale-unesco

wp-wpml_current_language

YouTube1

CONSENT

Erfahren Sie mehr über diesen Anbieter

Google3

_gat_

_gid

_ga

Erfahren Sie mehr über diesen Anbieter