Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Ein Master für Notfälle auf den Bergen

master-emergenza-quota Forschung und Bildung
5 August 2020

Von November 2020 bis September 2021 findet am Sitz in Borgo Ruga in Feltre das von der Universität Padua organisierte Masterstudium: „Prevenzione ed emergenza in territorio montano e d’alta quota“ (Prävention und Notfall in Berg- und Höhengebieten) statt.

Bildungskurs für Rettungskräfte

Notfälle und entsprechende Rettungseinsätze in großen Höhen stehen immer öfter an der Tagesordnung. Deshalb ist eine gründliche Ausbildung der Einsatzkräfte ein unbedingtes Muss. Der Master-Studiengang entsteht mit dem Ziel, Fachkräfte für verschiedene Bereiche auszubilden: Präventionstechnik, Notfall- und Erste-Hilfe-Einsätze und Psychologie. Der Kurs zielt auch darauf ab, diese Fachkräfte sowohl aus organisatorischer als auch aus operativer Sicht darauf vorzubereiten, Krisensituationen korrekt zu planen und zu leiten.

Komplexe Fähigkeiten

Es reicht nicht aus zu wissen, was zu tun ist, man muss auch wissen, wie. Damit könnte man den komplexen Verbund von Fähigkeiten zusammenfassen, den der Masterlehrgang seinen Teilnehmern vermitteln will. Nach dem Abschluss sollen diese in der Lage sein, mit einer multidisziplinären Vision zu arbeiten: Neben technischen und organisatorischen Aspekten werden auch psychologische Kenntnisse vermittelt, die für Benutzer und Betreiber wichtig sind, genauso wie rechtliche und juristische Aspekte. Alle Informationen auf UNIPD

Ph. Dimitri De Gol

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto