Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Galassi: Ein besonderer Preis für eine besondere Schutzhütte

RIFUGIO-GALASSI-PREMIO-SPECIALE-DOLOMITI-UNESCO-PELMO-DORO2021 World Heritage
29 Juli 2021

Ein besonderer Pelmo d’Oro geht an alle Freiwilligen des CAI von Mestre, die seit über fünfzig Jahren die Galassi-Hütte unterhalb der Forcella Piccola am Antelao bewirtschaften. Eine Selbstverwaltung, die viele Bedeutungen hat: So ist sie eine Lebensschule für junge Menschen, die ihren Beitrag leisten und sich so den Bergen annähern, den Opfern, die sie fordern, und den Regeln, die sie auferlegen. Zugleich ist sie aber auch ein Zeugnis jener Leidenschaft und Hingabe, die keine festen Arbeitszeiten kennen, sowie der Verantwortung gegenüber der Umwelt der Dolomiten und denen, die sie aufsuchen. 

Ein kollektives Dankeschön

Die Verleihung des Sonderpreises der UNESCO-Dolomiten fand am 23. Juli in Cesiomaggiore (BL) statt und war eine Gelegenheit, den Hunderten von Freiwilligen, die sich im Laufe des Sommers von Woche zu Woche abwechseln, um den Betrieb einer so hochgelegenen Schutzhütte wie der Galassi-Hütte zu garantieren, unseren gemeinsamen Dank auszusprechen. Der Pelmo d’Oro, der von der Provinz Belluno kuratiert wird, hat das Ziel, die alpine Kultur in den Belluneser Dolomiten zu fördern. Die diesjährigen Preisträger waren Christoph Hainz aus Südtirol für aktives Bergsteigen, Eugenio Bien aus Agordo für seine bergsteigerische Karriere und Giuliano Dal Mas aus Belluno für alpine Kultur. Der Sonderpreis der Provinz Belluno ging an Giuseppe Tabacco, Gründer und Inhaber von Edizioni Tabacco, während der nach dem Arzt und Bergsteiger Giuliano De Marchi benannte Preis an Dante Colli aus Carpi vergeben wurde. Neben der üblichen Skulptur des Monte Pelmo, ein Werk des Meisters Gianni Pezzei, wurden als Anerkennung auch zwei Werke des Bildhauers Italo De Gol präsentiert, der zwischen Cesiomaggiore und Santa Giustina geboren und aufgewachsen ist.

Der Grund für einen Sonderpreis

Die Stiftung Dolomiten UNESCO hat eine Reihe von wichtigen Ereignissen in jeder der fünf Provinzen der Dolomiten ausgewählt, um Sonderpreise an diejenigen zu verleihen, die sich bei der Verfolgung und Vermittlung der Grundwerte der UNESCO-Anerkennung ausgezeichnet haben. Und so lautet die Begründung dafür, warum die Jury die CAI-Sektion Mestre ausgewählt hat: „Ein großer Berg, eine große Schutzhütte und ein seltenes Beispiel für Beteiligung: Dieses Jahr beginnt die zweite Jahrhunderthälfte der Selbstverwaltung der Galassi-hütte auf der Forcella Piccola am Berg Antelao. Veteranen und Nachwuchskräfte, Mitglieder der CAI-Sektion Mestre, garantieren durch ihre völlig unentgeltliche Arbeit jedes Jahr die Eröffnung und komplexe Bewirtschaftung einer Schutzhütte mit 90 Betten und einem Multimediaraum, der für die Organisation von Meetings, Konferenzen und Kursen zur Verfügung steht.“

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto