Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Vorstellung der digitalen Plattform NING auf der EXPO 2015

Termin
19 Oktober 2015

Am 13. Oktober hat die Stiftung an der Tagung „Lebenswerte Berge: die Notwendigkeit des gemeinsamen Handels zum Schutze gemeinsamer Interessen“ teilgenommen, die im Rahmen der interregionalen Veranstaltungen des Italienischen Pavillons von der Region Piemont in Zusammenarbeit mit der Konferenz der Regionen und Autonomen Provinzen veranstaltet wurde.

Im Verlauf der Tagung (hier geht es zum detaillierten Programm der Veranstaltung), an der ungefähr 200 Besucher teilgenommen haben, wurden zwei Initiativen vorgestellt, in die die UNESCO Dolomiten direkt eingebunden sind: die digitale Plattform NING und der Masterlehrgang WNHM (World Natural Heritage Management).

Während des Tagungsabschnittes über die Social Innovation stellte die Generalsekretärin der Stiftung Marcella Morandini die digitale Plattform NING vor, einen virtuellen Treffpunkt der Fördermitglieder der Stiftung zur Förderung des Dialogs und des Gedankenaustausches über die Verwaltung und die Erhaltung des Welterbes.

“Die Plattform NING – so die Generalsekretärin – wird von den Fördermitgliedern der Stiftung immer häufiger genützt und ist zu einem beliebten und nützlichen Ort des Gedankenaustausches und konstruktiver Diskussionen geworden, was sich auch in den Ergebnissen des partizipativen Prozesses #Dolomiti2040 widerspiegelt.

Im Verlauf des Tagungsteils über Erziehung, Ausbildung und Wissenschaft hat Prof. Ugo Morelli die 4. Auflage des Masterstudienganges „World Natural Heritage Management“ vorgestellt, der im Auftrag der Autonomen Provinz Trient vom Fachbereich UNESCO der Trentino School of Management, Scuola per il Governo del Territorio e del Paesaggio (Schule für die Verwaltung des Territoriums und der Landschaften) organisiert wird.

Die Teilnahme an der Tagung „Lebenswerte Berge“ war die letzte einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, an denen die UNESCO Stiftung Dolomiten im Rahmen von EXPO2015 in den letzten sechs Monaten teilgenommen hat, um den Besuchern aus aller Welt die Dolomiten näher zu bringen, sowohl durch die Dokumentarserie “Dolomiti. Montagne, Uomini, Storie” (Dolomiten. Berge, Menschen, Geschichten) von Piero Badaloni, als auch durch die Stationen über die verschiedenen Routen von Google Maps in den Dolomiten (“Dolomiti Google Special Collects”) bis hin zur Teilnahme an Tagungen wie “Vivibilità della montagna”, “Nutrire la montagna perché la montagna ci nutra” (Den Berg ernähren, damit er uns ernährt“) und Ausstellungen wie „Beyond Food Sustainability“ (Jenseits der Nachhaltigkeit der Nahrungsmittel) und „Pastori dell’alpe. 100 storie, 100 volti per nutrire il Pianeta” (Almhirten. 100 Gesichter, 100 Ernährer unserer Erde), die vom UNESCO-Büro der Region Venetien bzw. von der Autonomen Provinz Trient organisiert wurden.

Hiermit möchte die UNESCO Stiftung Dolomiten auch allen Körperschaften und Partnern danken, die die Teilnahme des Weltnaturerbes Dolomiten an EXPO2015 ermöglicht und unterstützt haben.

Photo: Irene Grassi (CC BY-SA 2.0)

Schließen

Navigationserleben nach Ihren Wünschen

Diese Website verwendet technische Cookies und, nach Einholung Ihrer Zustimmung, Analyse- und Marketing-Cookies von Erst- und Drittanbietern. Schließen Sie das Banner, bleiben die Einstellungen erhalten und Ihre Navigation wird fortgesetzt. Es werden in diesem Fall nur technische Cookies eingesetzt. Ihre Zustimmung zur Verwendung anderer als technischer Cookies ist fakultativ und kann jederzeit widerrufen werden, indem Sie Ihre Cookie-Einstellungen konfigurieren. Wenn Sie mehr über die einzelnen Arten von Cookies erfahren möchten, bitten wir Sie, unsere Cookie-Richtlinien aufzurufen und zu lesen.

Verwendete Cookies

Es folgt die Auflistung aller Cookies, die auf unsere Website zum Einsatz kommen.

Technisch erforderliche Cookies

Die notwendigen technischen Cookies können nicht deaktiviert werden, da die Website ohne sie nicht richtig funktionieren würde. Die Website verwendet Erstanbieter-, Sitzungs- und dauerhafte Cookies, um Ihnen unsere Dienste zur Verfügung zu stellen. Diese helfen, grundlegende Funktionen wie die Seitennavigation, die bevorzugte Sprache oder den Zugang zu geschützten Bereichen der Website zu ermöglichen. Die Website verwendet auch Analyse-Cookies von Google Analytics, um Informationen darüber zu sammeln, wie die Nutzer die Website nutzen (Anzahl der Besucher, besuchte Seiten, Verweildauer auf der Website usw.). Die IP-Adressen der Nutzer werden anonym erfasst und verarbeitet, und die Einstellungen des Dienstes sehen keine Weitergabe der Daten an Google vor. Weitere Einzelheiten und Informationen finden Sie auf der Seite des Anbieters https://support.google.com/analytics/answer/1011397. In jedem Fall können Sie die Cookies von Google Analytics deaktivieren, indem Sie ein spezielles Browser-Plug-in herunterladen, das hier erhältlich ist: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Erstanbieter2

cm_cookie_dolomiti-patrimonio-mondiale-unesco

wp-wpml_current_language

YouTube1

CONSENT

Erfahren Sie mehr über diesen Anbieter

Google3

_gat_

_gid

_ga

Erfahren Sie mehr über diesen Anbieter