Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Vorstellung der digitalen Plattform NING auf der EXPO 2015

Termin
19 Oktober 2015

Am 13. Oktober hat die Stiftung an der Tagung „Lebenswerte Berge: die Notwendigkeit des gemeinsamen Handels zum Schutze gemeinsamer Interessen“ teilgenommen, die im Rahmen der interregionalen Veranstaltungen des Italienischen Pavillons von der Region Piemont in Zusammenarbeit mit der Konferenz der Regionen und Autonomen Provinzen veranstaltet wurde.

Im Verlauf der Tagung (hier geht es zum detaillierten Programm der Veranstaltung), an der ungefähr 200 Besucher teilgenommen haben, wurden zwei Initiativen vorgestellt, in die die UNESCO Dolomiten direkt eingebunden sind: die digitale Plattform NING und der Masterlehrgang WNHM (World Natural Heritage Management).

Während des Tagungsabschnittes über die Social Innovation stellte die Generalsekretärin der Stiftung Marcella Morandini die digitale Plattform NING vor, einen virtuellen Treffpunkt der Fördermitglieder der Stiftung zur Förderung des Dialogs und des Gedankenaustausches über die Verwaltung und die Erhaltung des Welterbes.

“Die Plattform NING – so die Generalsekretärin – wird von den Fördermitgliedern der Stiftung immer häufiger genützt und ist zu einem beliebten und nützlichen Ort des Gedankenaustausches und konstruktiver Diskussionen geworden, was sich auch in den Ergebnissen des partizipativen Prozesses #Dolomiti2040 widerspiegelt.

Im Verlauf des Tagungsteils über Erziehung, Ausbildung und Wissenschaft hat Prof. Ugo Morelli die 4. Auflage des Masterstudienganges „World Natural Heritage Management“ vorgestellt, der im Auftrag der Autonomen Provinz Trient vom Fachbereich UNESCO der Trentino School of Management, Scuola per il Governo del Territorio e del Paesaggio (Schule für die Verwaltung des Territoriums und der Landschaften) organisiert wird.

Die Teilnahme an der Tagung „Lebenswerte Berge“ war die letzte einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, an denen die UNESCO Stiftung Dolomiten im Rahmen von EXPO2015 in den letzten sechs Monaten teilgenommen hat, um den Besuchern aus aller Welt die Dolomiten näher zu bringen, sowohl durch die Dokumentarserie “Dolomiti. Montagne, Uomini, Storie” (Dolomiten. Berge, Menschen, Geschichten) von Piero Badaloni, als auch durch die Stationen über die verschiedenen Routen von Google Maps in den Dolomiten (“Dolomiti Google Special Collects”) bis hin zur Teilnahme an Tagungen wie “Vivibilità della montagna”, “Nutrire la montagna perché la montagna ci nutra” (Den Berg ernähren, damit er uns ernährt“) und Ausstellungen wie „Beyond Food Sustainability“ (Jenseits der Nachhaltigkeit der Nahrungsmittel) und „Pastori dell’alpe. 100 storie, 100 volti per nutrire il Pianeta” (Almhirten. 100 Gesichter, 100 Ernährer unserer Erde), die vom UNESCO-Büro der Region Venetien bzw. von der Autonomen Provinz Trient organisiert wurden.

Hiermit möchte die UNESCO Stiftung Dolomiten auch allen Körperschaften und Partnern danken, die die Teilnahme des Weltnaturerbes Dolomiten an EXPO2015 ermöglicht und unterstützt haben.

Photo: Irene Grassi (CC BY-SA 2.0)

Chiudi

Un'esperienza su misura

Questo sito utilizza cookie tecnici e, previa acquisizione del consenso, cookie analitici e di profilazione, di prima e di terza parte. La chiusura del banner comporta il permanere delle impostazioni e la continuazione della navigazione in assenza di cookie diversi da quelli tecnici. Il tuo consenso all’uso dei cookie diversi da quelli tecnici è opzionale e revocabile in ogni momento tramite la configurazione delle preferenze cookie. Per avere più informazioni su ciascun tipo di cookie che usiamo, puoi leggere la nostra Cookie Policy.

Cookie utilizzati

Segue l’elenco dei cookie utilizzati dal nostro sito web.

Cookie tecnici necessari

I cookie tecnici necessari non possono essere disattivati in quanto senza questi il sito web non sarebbe in grado di funzionare correttamente. Li usiamo per fornirti i nostri servizi e contribuiscono ad abilitare funzionalità di base quali, ad esempio, la navigazione sulle pagine, la lingua preferita o l’accesso alle aree protette del sito. Comprendono inoltre alcuni cookie analitici che servono a capire come gli utenti interagiscono con il sito raccogliendo informazioni statistiche in forma anonima.

Prima parte2

cm_cookie_dolomiti-patrimonio-mondiale-unesco

_icl_current_language

Google3

_gat_

_gid

_ga

Scopri di più su questo fornitore