Logo_Interreg_GATE
Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Oltre le Vette färbt sich orange

oltre-le-vette 10 years
27 September 2019

«Oltre le Vette – metafore, uomini e luoghi della montagna» ist die von der Gemeinde Belluno organisierte Veranstaltung, die alljährlich im Herbst, bereits zum 23. Mal, die Stadt mit zahlreichen kulturellen Events bereichert. Im zehnjährigen Bestehen der Eintragung der Dolomiten in die Liste des Welterbes wurde die in den letzten Jahren bestehende Zusammenarbeit mit der Stiftung Dolomiten UNESCO weiter vertieft. Beginnend mit der Farbe, welche die Veranstaltungsreihe kennzeichnet: das Orange der Dolomiten UNESCO.

Buzzati und der bewohnte Berg

Das für das Manifest der Ausgabe 2019, die vom 4. bis 13. Oktober stattfindet, gewählte Bild ist ein Werk von Dino Buzzati, das im Rahmen einer der Ausstellungen «Le stagioni di Buzzati» (Buzzati‘s Jahreszeiten) präsentiert werden wird (geöffnet bis 6. Januar 2020). Ein unveröffentlichtes Werk (wie übrigens viele andere der ausgestellten Bilder) aus dem Jahr 1967, mit dem Titel «I due leoni». „Wir haben dieses Werk ausgewählt“, erklärt der Kulturstadtrat von Belluno, Marco Perale, „weil in diesem die Berge Buzzatis abgebildet sind, bewohnte Berge, dessen ikonografische Darstellung viele Ähnlichkeiten mit dem Logo der Stiftung Dolomiten UNESCO hat. Buzzati glaubte an die bewohnten Berge, selbst als er viele abwandern sah. Sie blieben für ihn beseelt vom Geist, der hier jahrhundertelang gelebt und die Berge geprägt hat.“

Fragilität und Resilienz

Oltre le vette ist dieses Jahr dem zehnjährigen Jubiläum der Dolomiten UNESCO gewidmet und viele der Veranstaltungen haben die Sensibilität für die Umwelt und die Klimaänderung zum Inhalt“, erläutert der künstlerische Leiter der Veranstaltung Flavio Faoro. „Gerade die klimatischen Veränderungen haben das Thema «Resilienz» für die Bergvölker noch zentraler gemacht; es geht Hand in Hand mit den Anpassungen an diese Veränderungen, wie sie unter anderem von den fatalen Auswirkungen des Sturmes Vaia bezeugt werden. Ich möchte speziell darauf hinweisen, dass wir am Ende der Veranstaltung, am 29. Oktober, einen ganzen Tag zum Nachdenken über das «Nach Vaia» auf dem Programm haben, dessen Höhepunkte das Konzert der Akkordeonspielerin Francesca Gallo und die Vorführung eines Filmes über die Auswirkungen des Sturmes im nördlichen Agordino sein werden.“

Zuschauer aus ganz Italien erwartet

In den dreiundzwanzig Jahren seines Bestehens, hat Oltre le Vette nicht nur das Interesse der Belluneser Bevölkerung geweckt, sondern Zuschauer aus ganz Italien angezogen. „Wir arbeiten an einem Netzwerk mit anderen alpinen Städten, weil wir glauben, dass wir viele gemeinsame Problematiken haben“, unterstreicht die Organisationsleiterin Valeria Benni. „Deshalb haben wir insgesamt sechs Ausstellungen inszeniert, unter anderem eine in der Region Aostatal mit Werken des Valdostaner Bildhauers Donato Savin. Viele illustre Gäste werden erwartet. Zum Beispiel die Alpinistin Anna Torretta, die schier unbezwingbare Eisbrüche erklommen hat, und Künstler wie Alberto Bortoluzzi und Giuseppe Mendicino. Unbedingt sehenswert ist der Stummfilm «Il gigante delle Dolomiti» (Der Riese der Dolomiten), dessen Titelmelodie vom Orchestra Giovanile Bellunese komponiert wurde.“

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto