Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Oltre le Vette: Rückkehr zu den Bergen

oltre-le-vette-2020 Termin
25 September 2020

Obwohl die unterschiedlichen Erfahrungen bezüglich Rückkehr zum Leben in den Bergen mit innovativen Ideen nicht ausreichen, um den dortigen „demografischen Schwund“ der letzten Jahrzehnten auszugleichen, verdienen sie trotzdem Achtung und Berücksichtigung. Mit diesem Thema befasste sich die vierundzwanzigste Ausgabe der Veranstaltung “Oltre le vette, metafore, uomini, luoghi della montagna” („Jenseits der Gipfel, Metaphern, Personen und Orte in den Bergen“), ein von der Stiftung Teatri delle Dolomiti organisiertes kulturelles Festival der Gemeinde Belluno, das vom 2. bis 11. Oktober stattfindet.

Labile Gleichgewichte

Das offizielle Bild dieser gemeinsam von der Stiftung Dolomiten UNESCO, dem Trento Film Festival und der Stiftung Giovanni Angelini organisierten Ausgabe, ist äußerst ausdrucksstark. Es handelt sich um ein Werk des Cadoriner Künstlers Maurizio De Lotto mit dem Titel „Labile Gleichgewichte“. Instabil, aber unerlässlich, ist das Gleichgewicht zwischen Mensch und Umwelt, und in den Bergen ist die Instabilität direkt proportional mit der Notwendigkeit, diese Herausforderung zu meistern. Ansonsten droht entweder die Zerstörung der Umwelt oder die Unbewohnbarkeit des Gebiets für seine Bewohner. Das Thema dieser Ausgabe zielt darauf ab, gemeinsam über die Rückkehr von oft jungen Menschen in die Berge nachzudenken, die vor den Ungleichgewichten der Städte fliehen und Träger von Projekten im Zusammenhang mit dem primären Wirtschaftssektor, ökologischen Landbau und der technischen Innovation werden.

Eine COVID-sichere Ausgabe für Oltre le Vette

Die Anti-Covid-19-Bestimmungen haben sich selbstverständlich auf die Organisation der Veranstaltungen ausgewirkt, die vom 2. bis 11. Oktober – mit räumlichen und zahlenmäßigen Begrenzungen – stattfinden und erneut Bergbegeisterte aller Kategorien nach Belluno locken soll. Das Organisationsteam wird von Valeria Benni koordiniert und geleitet, während die einzelnen Sektionen von Francesco Vascellari (Alpinismus), Flavio Faoro (Bücher und Filme), Diego Cason (soziologische Themen) und Valentina Ciprian (Kommunikation) kuratiert sind.

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto