Gründungsmitglieder

Neuigkeiten | Das Trento Film Festival findet statt … und blickt in die Zukunft

Termin
26 April 2021

Die 69. Ausgabe des Trento Film Festival findet vom 30. April bis zum 16. Mai statt – und zwar vollkommen digital. Das wichtigste internationale Bergfilmfestival beugt sich also auch im zweiten Jahr nicht der Corona-Krise und setzt alles auf neue Formate und Kommunikationsmittel. Bestätigt wurde auch der Sonderpreis Dolomiten UNESCO, in Zusammenarbeit mit der Società degli Alpinisti Tridentini (SAT).

„Es hat sich viel geändert
und es wird sich noch viel ändern müssen“

Bei der Vorstellung des Programms dieser 69. Ausgabe waren anwesend: Präsident Mauro Leveghi, die Vizepräsidentin des Club Alpino Italiano (CAI) Lorella Franceschini, die Stadträtin für Kultur, Tourismus, Jugendpolitik und Bildung der Stadt Trient Elisabetta Bozzarelli, die Direktorin Luana Bisesti und der Verantwortliche des Filmprogramms des Trento Film Festival Sergio Fant. „Diese 69. Ausgabe des Trento Film Festival fällt mit dem zweiten Jahr der Pandemie zusammen, und wir leben sie in dem vollen Bewusstsein, dass sich vieles geändert hat und sich zum Wohle und für die Zukunft der Menschheit noch vieles ändern muss“, erklärte Präsident Mauro Leveghi. „Die Filme, die für das diesjährige Programm ausgewählt wurden, sind alle von hoher Qualität und werden uns noch mehr Energie schenken. Darunter sind mehrere Werke über das Bergsteigen, die uns zum Träumen bringen und unvergessliche Momente erleben lassen, und ebenso viele Filme, die sich mit zentralen Themen für die Menschheit befassen, einschließlich jenem, mit dem auch das Drama dieser Pandemie verbunden ist: die Beziehung des Menschen zur Natur.“

Die Beziehung zum Territorium ist grundlegend

Wie bereits im letzten Jahr wird es ein Festival sein, das sehr auf das Territorium bedacht ist: „Auf das Frühlingsfestival werden zwei weitere Phasen folgen“, fährt Leveghi fort. „Für den Juni haben wir dank der wertvollen Zusammenarbeit mit der Stadt Trient Veranstaltungen an verschiedenen Standorten geplant – nicht nur im Zentrum der Stadt, sondern auch in den einzelnen Stadtteilen, weshalb wir mit einer hohen Beteiligung rechnen. In den folgenden Monaten werden wir in Zusammenarbeit mit vielen Partnern in den Tälern des Trentino, an den Orten eines erneuerten Tourismus vertreten sein.“

Sonderpreis Dolomiten UNESCO

Auch der Sonderpreis Dolomiten UNESCO wird wieder vergeben. Die Stiftung Dolomiten UNESCO arbeitet jedes Jahr mit der Organisation des Filmfestivals und der SAT zusammen. Der Preis ist jenem filmischen Werk gewidmet, das das Bewusstsein der Gemeinschaften für die von der UNESCO außergewöhnlichen universellen Werte und die Fähigkeit zur aktiven Erhaltung des Territoriums dokumentiert. In der Ausgabe 2021 wurde er an „Vulnerabile bellezza“ von Manuele Mandolesi (Italien, 2019) verliehen. Ein Film, der die Geschichte einer jungen Familie erzählt, die nach dem Erdbeben in Mittelitalien 2016 beschließt, in ihrer Region zu bleiben und ihr Leben unter unzähligen Schwierigkeiten neu aufzubauen.

X
Questo sito usa i cookie per offrirti la migliore esperienza possibile. Procedendo con la navigazione sul sito, accetti implicitamente l'utilizzo dei cookie sul tuo dispositivo.
Informativa sull'utilizzo dei cookie Accetto